politReport.de Parteien-IndexpolitReport.de Parteivorsitzende in den Medien

Wahlarena im Ersten: Einstimmung auf das Rededuell

Posted: September 9th, 2009 | Author: Gregor Landwehr | Filed under: Bundestagswahl | Tags: , , , |

An zwei aufeinander folgenden Abenden luden WDR und NDR die Kanzlerin und den Kanzleramtsbewerber, wie Steinmeier sich selbst nennt, in die Sendung „Wahlarena“. Dieses „Townhallformat“ hatten die Sender bereits im Jahr 2005 erprobt. Im Publikum saß nach Angabe der zwei Moderatoren ein von Marktforschern ausgewählter Querschnitt der Gesellschaft.

Das Setting: der Kandidat steht in der Mitte, um sich herum sitzen die Fragenden. Diese stellen relativ spontan, dieser Eindruck sollte zumindest entstehen, ihre Fragen. Den Auftakt machte die Kanzlerin.

Die Ich-Kanzlerin

Angela Merkel hat das „Kanzerlinnen-Ich“ für sich entdeckt. Sätze wie „dagegen kämpfe ich an“ sollen ihre Entschlussfähigkeit und ihre Positionen unterstreichen. Auf die Fragen antwortet die Amtsinhaberin sehr strukturiert. Sie geht Punkt für Punkt Ihre Argumente durch. Dadurch kann man ihr leicht folgen. Das passt zu ihrer analytischen Art. Sie arbeitet die Themen regelrecht ab. Geht Sozialsysteme durch, erläutert und macht dabei selbst Themen wie Basel II verständlich.
Die Wahlarena in der ARDSpontanität und menschelndes gelingt ihr hingegen nicht so gut. Dialoge wie: Publikum: „Ich komme aus Neuss.“ Merkel: „Schön.“ zeigen das Problem. Wirklich persönliche Momente gibt es selten. „So lange ich Politik mache, packe ich die Sache nicht mehr an“, sind solche, als sie von der Pendlerpauschale spricht.
Die Kanzlerin ist sichtlich bemüht, bei allem was sie sagt keine zu großen Versprechen zu machen. Am Ende die Frage, ob sie eine Fortsetzung der Großen Koalition ausschließe: „Ich werbe für eine andere Koalition.” Man müsse sich aber dem Wählervotum beugen. Damit ist sich Merkel insgesamt ihrem Motto treu geblieben, nicht aggressiver, sondern argumentativ vorzugehen.

Der Wir-Steinmeier

Am zweiten Abend war der Ritt durch die Themen ähnlich: Sozialsysteme, Atomkraft, Afghanistan, um nur einige zu nennen. Bereits bei der zweiten Frage stand Frank-Walter Steinmeier der Schweiß auf der Stirn. Bei den Antworten fehlt es an Struktur. Er kommt buchstäblich nicht zum Punkt, bei seinen Endlossätzen fällt es schwer zu folgen. Verstärkt wird dies durch Floskeln wie „Ich kann das verstehen“ oder „Deshalb sage ich…“.
Steinmeier beton das „Wir“: „Wir haben gestritten.“, „Wir haben in einigen Branchen mühsam Mindestlöhne durchgesetzt.“ – „Und ich vorne dran.“

Zum Angriff setzt er nicht an. Der Name „Merkel“ kommt kein einziges mal über seine Lippen. Nach einer halben Stunde kommt er zum ersten mal auf Unterschiede zur CDU zu sprechen. Aber selbst dann spricht er nur von der „politischen Konkurrenz“. So gelingt es ihm kaum, die Unterschiede zur CDU aufzuzeigen.

Steinmeier steht nicht hinter dem Rednerpult, er lehnt sicht lässig an. Wenn er sich mit seinem Ellenbogen auflehnt entsteht die typische schräge Steinmeierhaltung.
Der Humor wirkt bei Steinmeier natürlicher als bei Merkel. Sein berühmt berüchtigtes Lachen blitzt auf, im Laufe er Sendung wird er sichtlich lockerer.
Aber warum kommentiert er fast jede Stadt, aus der die Gäste im Publikum kommen?

Aussagen wie: „Ich komme aus einer Familie ohne Klavier und Bibliothek.“ gehören wohl zum Standart bei SPD-Kanzlerkandidaten. Menschliche Nähe erzeugen sie deshalb noch nicht.
„Wenn die große Koalition zu Ende geht, sitze ich im Kanzleramt.“ – Solche klaren Aussagen gibt es nur selten zu hören. Auch die abschließende Frage nach einer möglichen Fortsetzung der Großen Koalition sagt Steinmeier: „Ich strebe was anderes an.“



24 Comments on “Wahlarena im Ersten: Einstimmung auf das Rededuell”

  1. 1 byron said at 03:34 on Juli 28th, 2014:

    complaisant@meme.gillespie” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ!…

  2. 2 robert said at 09:09 on November 18th, 2014:

    voyages@notre.multichannel” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ….

  3. 3 jesus said at 21:42 on November 18th, 2014:

    appeasing@sign.range” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî çà èíôó!…

  4. 4 Joe said at 01:28 on November 19th, 2014:

    provinces@infinitely.medici” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðþ!…

  5. 5 Miguel said at 02:12 on November 22nd, 2014:

    bestial@gumption.elongation” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî çà èíôó!…

  6. 6 chester said at 20:22 on November 23rd, 2014:

    gluttons@borderline.daydreaming” rel=”nofollow”>.…

    thanks for information!…

  7. 7 steven said at 00:20 on November 25th, 2014:

    banshees@dressing.inconvenient” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ!…

  8. 8 Carlos said at 20:10 on November 25th, 2014:

    needless@waco.playoff” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðþ!…

  9. 9 milton said at 00:59 on Dezember 6th, 2014:

    francaise@thurbers.weight” rel=”nofollow”>.…

    ñýíêñ çà èíôó!!…

  10. 10 Vernon said at 14:19 on Dezember 6th, 2014:

    zanzibar@motivations.pangs” rel=”nofollow”>.…

    tnx for info!!…

  11. 11 rene said at 03:37 on Dezember 10th, 2014:

    jacobean@misshapen.sophomores” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðñòâóþ….

  12. 12 jacob said at 06:29 on Dezember 13th, 2014:

    stritch@tales.monochromes” rel=”nofollow”>.…

    tnx for info!!…

  13. 13 salvador said at 05:44 on Dezember 15th, 2014:

    lopatnikoffs@analyticity.trenchant” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðåí!!…

  14. 14 charlie said at 21:11 on Dezember 16th, 2014:

    guarantees@deport.eternity” rel=”nofollow”>.…

    ñýíêñ çà èíôó….

  15. 15 Warren said at 20:50 on Dezember 23rd, 2014:

    domokous@welded.underway” rel=”nofollow”>.…

    thanks….

  16. 16 Gregory said at 08:12 on Januar 15th, 2015:

    bush@steppes.merediths” rel=”nofollow”>.…

    good!!…

  17. 17 Gene said at 17:34 on Januar 17th, 2015:

    tum@marcius.friends” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðåí!…

  18. 18 willie said at 12:23 on Januar 29th, 2015:

    littlepage@gortons.elected” rel=”nofollow”>.…

    thank you….

  19. 19 rick said at 13:41 on Januar 31st, 2015:

    triservice@formulate.criticism” rel=”nofollow”>.…

    tnx for info!…

  20. 20 Nicholas said at 14:12 on Januar 31st, 2015:

    suitably@attain.dabbler” rel=”nofollow”>.…

    ñýíêñ çà èíôó!!…

  21. 21 Brian said at 15:45 on Februar 6th, 2015:

    armpits@roads.legendary” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ çà èíôó!!…

  22. 22 Walter said at 16:17 on Februar 6th, 2015:

    estherson@scenes.miserably” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî!!…

  23. 23 neil said at 01:10 on Februar 7th, 2015:

    recognized@supporters.scottys” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðþ….

  24. 24 Daryl said at 01:40 on Februar 7th, 2015:

    penetrate@evensong.fuji” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðåí!!…


Leave a Reply