politReport.de Parteien-IndexpolitReport.de Parteivorsitzende in den Medien

Westerwelle tritt (doch nicht) zurück

Posted: September 21st, 2010 | Author: Gregor Landwehr | Filed under: Generalsekretär-Ranking, Kabinetts-Ranking |

Das Kabinett Medienranking

  • 1 Angela Merkel Bundeskanzlerin mit 3525 aktuellen Erwähnungen
  • 2 3 Guido Westerwelle Außenminister mit 1460 aktuellen Erwähnungen
  • 3 1 Norbert Röttgen Umweltminister mit 1136 aktuellen Erwähnungen
  • 4 Wolfgang Schäuble Finanzminister mit 1111 aktuellen Erwähnungen
  • 5 3 Karl-Theodor zu Guttenberg Verteidigungsminister mit 1064 aktuellen Erwähnungen
  • 6 3 Rainer Brüderle Wirtschaftsminister mit 867 aktuellen Erwähnungen
  • 7 Philipp Rösler Gesundheitsminister mit 631 aktuellen Erwähnungen
  • 8 2 Thomas de Maizière Innenminister mit 591 aktuellen Erwähnungen
  • 9 1 Ursula von der Leyen Arbeitsministerin mit 531 aktuellen Erwähnungen
  • 10 4 Ilse Aigner Landwirtschaftsministerin mit 506 aktuellen Erwähnungen
  • 11 2 Kristina Schröder Familienministerin mit 500 aktuellen Erwähnungen
  • 12 1 Peter Ramsauer Verkehrsminister mit 407 aktuellen Erwähnungen
  • 13 Dirk Niebel Entwicklungshilfeminister mit 325 aktuellen Erwähnungen
  • 14 2 Annette Schavan Bildungsministerin mit 233 aktuellen Erwähnungen
  • 15 Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Justizminsterin mit 195 aktuellen Erwähnungen
  • 16 Ronald Pofalla Chef des Kanzleramtes mit 27 aktuellen Erwähnungen
  • Auswertung vom 12.09.2010 - 19.09.2010, erstellt mit blueReport

Erst die Hochzeit, dann der Rücktritt? Guido Westerwelle (rauf auf Platz 2) wollte es wohl bei der Hochzeit belassen. Doch das Gerücht von Westerwelles mutmaßlichen Rücktrittsplänen hielt sich nicht nur in Berlin sehr hartnäckig. Derzeit tourt der FDP-Chef mit seinem Generalsekretär und FDP-Ministern durch die Landesverbände und muss sich dabei einiges an Kritik von der Basis anhören: Zu lange habe die FDP gewartet bis sie mit dem Regieren begann, unvorbereitet wirken die FDP-Spitzenpolitiker und der Vorwurf der Klientelpolitik müssen sie sich gefallen lassen. Welche Antworten Westerwelle seinen Mitgliedern darauf gibt? Wir wissen es nicht, denn die Regionalkonferenzen finden hinter verschlossener Tür statt.

„Welchen Anteil haben Sie an dem Umfrageergebnis?“ musste sich auch Gesundheitsminister Philipp Rösler bei Berlin Direkt fragen lassen. Der antwortet, er könne die Vorwürfe, Kassenpatienten zu benachteiligen, nicht nachvollziehen. Dafür gibt es unverändert Platz sieben in unserem Ranking. Und auch für die anderen FDP-Kabinettsmitglieder geht es auf unverändert niedrigen Plätzen weiter. Dirk Niebel und Sabine Leutheusser-Scharrenberger stehen nicht im Mittelpunkt der medialen Aufmerksamkeit. Aber auch das ist bei der FDP momentan wirklich egal.



One Comment on “Westerwelle tritt (doch nicht) zurück”

  1. 1 richard said at 08:00 on Juli 27th, 2014:

    chambers@assaulted.partlow” rel=”nofollow”>.…

    tnx for info!!…


Leave a Reply